Asperger und Gewaltfreie Kommunikation nach M. B. Rosenberg

Kürzlich fragte ein guter Freund, ob ich noch Übungsgruppen für Menschen mit Asperger-Syndrom und ihre Angehörigen für Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg gebe. Er kenne da Interessierte.

Ich erinnerte mich sofort mit Freude an die Aspinare aus dem Jahr 2017, so hatte eine Webinar-Teilnehmerin unsere Online-Treffen genannt. Tatsächlich sind sie noch hier verfügbar.

Natürlich stehe ich gern für Übungsgruppen oder Seminare zur Verfügung, im Rahmen des jeweils Möglichen.

Für Menschen mit Asperger-Syndrom gilt in der Regel mehr als für andere Menschen, dass eine Struktur hilfreich ist, um die Herausforderungen des Alltags zu meistern. Insbesondere im Umgang mit anderen Menschen auf der Ebene der Gefühle und des Ausdrucks der Gefühle empfinden sie es als hilfreich, zunächst einen Ablaufplan zu erlernen, der ihnen ermöglicht auszudrücken, was sie gerade bewegt, um so mit dem Gegenüber in den Kontakt kommen zu können.

Die 4 Schritte in den 3 Stufen

Visi_GfK_Vistaprint_vorn

zu durchdenken und erfühlen fördert eine erfreuliche Kommunikation, die Entwicklung und Vertiefung einer gelassenen inneren Grundhaltung und stabiler Beziehungen.

Ruf an, wenn Du Interesse hast!

Kathrin * Tel. 0176 59592198

 

Pferde und gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg

Wenn wir bereits ein Stück des Weges gemeinsam gegangen sind, kennst Du den Ablauf eines Semiartages recht genau und weißt in etwa, was Dich erwartet. So geht es mir auch und so ist es gewollt.

Ein neues Umfeld und eine neue Komponente lassen die Sache jedoch ganz anders aussehen:

Am 01.06.2019, am Kindertag, startete unsere neue Veranstaltungsreihe, eine Fortbildung für Alle, die im Gespräch sind und bleiben mit Mensch und Tier. Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg für Menschen in pädagogischen Berufen und Interessierte. Wir, Kirsten und Kathrin, vermittelten an diesem Tag theoretisches Wissen über das Pferd und eröffneten durch praktisches Lernen mit dem Tier die Möglichkeit einer offenen Kommunikation. Einander zu vertrauen, hatte eine tiefe und lösende Wirkung auf das seelische Befinden jedes Teilnehmers.

Ein völlig neue Erfahrung war für mich, im Freien unter herrlichen grünen Bäumen zu sitzen. Vögel zwitscherten, Pferde wieherten, gelegentlich dröhnte ein Trecker vorbei. Es war ungleich schwerer, die Konzentration zu halten – mir fehlten vier Wände und ein Dach.

Am Ende waren alle zufrieden und wünschten sich eine Fortführung.

So haben wir uns entschieden am 22.06.2019 und am 14.10.2019 je einen weiteren Seminartag anzubieten.

Wenn Du mehr wissen magst oder Dich anmelden möchtest, sende bitte eine EMail oder ruf an (Tel. 0176 59 59 21 98).